Romantische Maschinen

PR für Ausstellung: Klassische Pressearbeit, Pressekonferenz, Pressetermine, Pressetexte, Medienpartnerschaften, Werbung, Sponsoring (2009)

Romantische Maschinen - Kinetische Kunst der Gegenwart, 28. Juni bis 6. September 2009, Georg Kolbe Museum, Berlin

Unser Leben ist von der Abhängigkeit zu Maschinen und Automaten geprägt, deren technischer Kern in der Regel domestiziert wird und hinter einer Fassade der Vermenschlichung verschwindet. Die Kunst der sich bewegenden Maschinen und Geräte dekonstruiert diese Fassade und verleiht den Dingen ein mitunter unheimliches Eigenleben. Die Ausstellung thematisierte dieses Eigenleben auf hintergründige, ironische und selbstreflexive Weise, die von der Faszination für die unmittelbare und erstaunliche Wirkung kinetischer Werke getragen ist. Sie erkundete die emotionale und ästhetische Dimension zeitgenössischer Maschinenkunst in Form einer Momentaufnahme. Zu den Künstlern der Ausstellung zählten der Litauer Zilvinas Kempinas sowie das nordische Künstlerduo Elmgreen & Dragset, die 2009 auch ihre jeweiligen nationalen Pavillons auf der Biennale in Venedig bespielten, sowie der Shooting-Star Michael Sailstorfer, dem im Sommer 2008 eine große Einzelausstellung in der Frankfurter Schirn gewidmet war. Künstlerliste: Robert Barta, Thomas Baumann, Michael Elmgreen und Ingar Dragset, Peter Fischli und David Weiss, Zilvinas Kempinas, Julius Popp, Michael Sailstorfer, Ariel Schlesinger, Johanna Smiatek.

www.georg-kolbe-museum.de

Georg-Kolbe-Museum auf Facebook

Ausstellungsansichten: Fotos © Marcus Schneider
THOMAS BAUMANN, Wallsilver, Courtesy: Galerie Krobath, Wien, Galerie Nicolas Krupp, Basel, Foto: V. Kolibal, ARIEL SCHLESINGER, L´Angoisse de la page blanche, Courtesy: Dvir Gallery, Tel Aviv und Galerija Gregor Podnar Berlin/Lubliana

Pressestimmen (Auswahl)

monopol
60 Jahre. 60 Werke – die Deutschlandparade ging im Martin-Gropius-Bau gründlich schief. 90 Jahre kinetische Kunst, 9 Werke im Georg-Kolbe-Museum – das funktioniert, weil die Auswahl stimmt. Eine Handvoll ‘Romantische Maschinen’ genügen dem Kurator Marc Wellmann, um Aspekte und Perspektiven der bewegten Skulptur zu behandeln.”

Berliner Zeitung
Neun Installationen stecken in zwangloser, ja spielerischer Weise das Terrain der kinetischen Kunst von heute ab … Endlich eine Gruppenschau, die Sinn macht – und auch Spaß.

tip
Eine feine Ausstellung. … An den Fortschritt, die Versöhnung von Kunst und Technik, glaubt hier niemand mehr.’

WELT am SONNTAG
Das Georg-Kolbe-Museum in Berlin zeigt nun eine Ausstellung, die sich mit unserer Liebe zu Motoren und Prozessoren, Hebeln und Zahnrädern beschäftigt. … Doch ‘romantisch’ erscheinen uns jene kruden Basteleien, die die Anfänge des Maschinenbaus zitieren und mit einfachsten Bewegungen nette Effekte erzielen.’

der Freitag
Ihre Stärke ist es, dass sie sich nicht in futuristischen Größenphantasien ergeht, sondern dem Konnex von Maschine und Bewegung eher selbstreflexive, witzige, skurrile und insofern tatsächlich „romantische“ Dimensionen abgewinnt.

artnet
Die Schau in der betörenden Berliner Westend-Lage hat das Zeug zu verblüffen.

Der Tagesspiegel
Marc Wellmann gelingt es mit einer Handvoll Romantischer Maschinen, sowohl Grundcharakteristika und Möglichkeiten der bewegten Skulptur herauszuarbeiten als auch Perspektiven aufzuzeigen, wohin das Kinetische die Kunst noch treiben könnte.

Kunstforum international
Hier ist sie, die Beseelung der Maschine

kunstmarkt.com
Ihre Hochzeit hatte die kinetische Kunst in den 1960er und 1970er Jahren. Aber auch junge Künstler greifen auf Maschinen zurück, um das physische als auch psychische Verhältnis des Menschen zur Technik zu erkunden.

kunst:art
Dem Verhältnis zwischen Raum, Zeit, Maschine und Mensch in der aktuellen, kinetischen Kunst widmet sich … die Ausstellung Romantische Maschinen in Berlin… Von der Mechanisierung der Arbeitsprozesse zu Beginn der Industriellen Revolution bis zur heutigen Digitalisierung der Kommunikation schwingen in den Verhältnis zwischen Mensch und Maschine auch immer Skepsis und Angst mit.

artslant.com
Romantische Maschinen is a compact and engaging approach to kinetic art.

art online
Eine Momentaufnahme über die emotionale und ästhetische Dimension von Maschinenkunst.

Neues Deutschland
Paradies der Bastler

kq-daily.de

Neun Positionen zeitgenössischer Maschinenkunst, welche auf unterschiedliche Weise versuchen, sich dem Thema Mensch, Maschine und Automatisierung zu nähern.

taz

Was sich bewegt, scheint uns verwandt. Kinetische Kunst der
Gegenwart im Georg-Kolbe-Museum… Gewinnen wir Zeit mit der technischen Beschleunigung? Die Alltagserfahrung spricht dagegen, die Kunst auch.

Saatchi Online
Ariel Schlesinger’s ‘L’Angoisse de la Page Blanche’ is a favorite.

Deutschlandradio Kultur
Interview mit Michael Sailstorfer

art-in-berlin.de
Romantische Maschinen – Kinetische Kunst der Gegenwart (Interview mit Marc Wellmann)