Kandinsky Prize

Werbung für Ausstellung: Konzept Aussenplakatierung und Printwerbung (2008)

Ausgewählte Werke der Kandinsky Preisträger 2007 und nominierten Künstler waren im September und Oktober 2008 erstmals in Berlin zu sehen. Im Palazzo Italia Unter den Linden eröffnete die Ausstellung einen Blick auf die russische Gegenwartskunst. Initiiert von der ArtChronika Foundation, der Stiftung des führenden Kunstmagazins in Russland, und von der Deutsche Bank Stiftung begleitet, fördert der Preis nicht nur viel versprechende Talente, sondern verstärkt auch die internationale Aufmerksamkeit für aktuelle Positionen aus Russland. Der mit insgesamt 55.000 Euro dotierte Preis ist die erste Auszeichnung für zeitgenössische Kunst in Russland überhaupt. Zu den Expertenrunden, die als Jury und Kuratorium des Preises fungieren, zählen der russische Kurator Andrey Erofeev und Samuel Keller, Direktor der Fondation Beyeler in Basel.

www.kandinsky-prize.ru